Kategorien
Allgemein

PriSecco – Cuvee Nr. 11 Unreifer Apfel / Eichenlaub

 

 

Riecht nach einem italienischen Kräuterstand. Schäumt beim Eingießen feinperlig auf.
Schmeckt intensivst. Unter einer soliden Apfelbasis entfalten sich Thymian, Basilikum, Tomate und ein Hauch Zitrone. Trotz der Kräuteraromen gleitet eine intensive Fruchtnote den Gaumen hinunter.




Der Softdrink "PriSecco - Cuvee Nr. 11 Unreifer Apfel / Eichenlaub" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 5 Punkte
Kategorien
Allgemein

Extaler Mineralquell – Apfelschorle, trüb

 

 

Riecht apfelig. Schmeckt nach Apfel, leicht süß, wenig ausgeprägte Säure. Im Abgang entwickelt sich eine dezent holzige Note. Enthält wenig Kohlensäure und schmeckt eher wie ein verdünnter Apfelsaft.




Der Softdrink "Extaler Mineralquell - Apfelschorle, trüb" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 3.5 Punkte
Kategorien
Allgemein

Märkisch Fassbrause – Drehorgel Jule

Riecht neutral. Schmeckt nach Brause. Der Apfel versteckt sich gemächlich – fragt sich nur wo? Hinter dem wenig präsenten Zucker bestimmt nicht, hinter der schach ausgeprägen Säure wohl ebenfalls nicht. Das im Getränk enthaltene Gerstenmalz kann gerade so erahnt werden, hinter ein leicht holzigen Note. Profilschwacher, undefinierbarer Geschmack. Zu schorlig.




Der Softdrink "Märkisch Fassbrause - Drehorgel Jule" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 2.5 Punkte
Kategorien
Allgemein

Bad Liebenwerda – Apfelschorle

 

 

Riecht dezent nach Apfel. Schäumt stark beim Eingießen. Schmeckt säuerlich-apfelschalig. Überraschend unsüß. Im Abgang kommt eine etwas herbe Note zum tragen, die das Apfelschalenaroma stützt.
Solide und rund – kann man gut wegziehen.




Der Softdrink "Bad Liebenwerda - Apfelschorle" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 3 Punkte
Kategorien
Allgemein

Apple Sidra (TAIWAN)

 

 

Riecht verdächtig intensiv nach Apfel. Schmeckt zuerst nach Mega-Apfel. Und dann machts PÖFF. Der Geschmack löst sich innerhalb von Nanosekunden auf und zurück bleibt eine pappige Zuckerwassersüße. Bei einer Wüstenwanderung wäre das die Höchststrafe. Sehr unrund.




Der Softdrink "Apple Sidra (TAIWAN)" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 1 Punkte
Kategorien
Allgemein

Anjola – Kola bio

Riecht nach einer Wagenladung Ingwer. Schmeckt süß, dann entwickeln sich Weihnachtsgefühle – Ingwer, Zimt, Nelke. Dazu kommen eine Malznote und eine weiche Säure. Der Ansatz erscheint durchaus harmonisch mit sehr viel Charakter.
„Cola“ erscheint uns etwas irreführend als Bezeichnung für dieses Getränk. Gut erwärmt könnte vielleicht ein leckerer Punsch draus werden.




Der Softdrink "Anjola - Kola bio" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 3.5 Punkte
Kategorien
Allgemein

haji – Cola

Riecht nach Bienenwachs. Gut Kohlensäure beim Eingießen. Schmeckt. Tja, erstmal hammermegasüß. Wie Honigsirup legt sich die Flüssigkeit intensiv auf die Schluckwerkzeuge. Dann knattern die Geschmäcker durch – oben steht Cola, dann wirds fruchtig-exotisch: Dattel, Feige, Bauchtanz.
Ungewöhnliches Getränk – aber Achtung! Echt süß!




Der Softdrink "haji - Cola" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 4 Punkte
Kategorien
Allgemein

Oettinger – Mate-Cola

 

Riecht leicht säuerlich und zuckercoulörig. Schmeckt dezent hammersüß. Nach dem Zuckerflash wirds im Rachen leicht bitter, so in Richtung Colanuß. Aber auch nach weiteren Schlucken wird kein richtiger Geschmack draus.
Macht etwas stumpfe Zähne.




Der Softdrink "Oettinger - Mate-Cola" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 2.5 Punkte
Kategorien
Allgemein

River – Cola 0% Zucker

 

 

Riecht zuckercoulörig. Beim Trinken durchweht anfänglich eine leichte Cola-Bonbon-Brise den Rachenraum. Nach dem Schlucken ist der Cola-Geschmack schlagartig verschwunden und es macht sich eine wässrig-bittere, unangenehm-metallische Komponente im Abgang breit. Auch die verpufft zum Glück ziemlich schnell und zurück bleibt eine eher unangenehme Erinnerung.

 




Der Softdrink "River - Cola 0% Zucker" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 1 Punkte
Kategorien
Allgemein

Schweppes – Original Bitter Lemon (Plastikflasche)

 

Riecht ölig. Sprudelt gut. Schmeckt satt, süß und vollvolumig. Fruchtiger Einstieg. Bitterer Abgang, der stehen bleibt. Gegenüber der Dosenvariante konzentrierter: etwas kratziger und fruchtiger. Jawoll.




Der Softdrink "Schweppes - Original Bitter Lemon (Plastikflasche)" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 5 Punkte