Barr – Raspberryade (Scotland)

 

Riecht hammerhart, das soll wohl Chemiehimbeere sein. Der geschmackliche Start in der Mundhöhle ist grauenhaft: säuerlich, dumpf und blitzschnell saust der Zuckerknüppel knirschend darnieder. Im Abgang entfaltet sich dann ein bratziges 1-Pfennig-Himbeerbonbongeschmackserlebnis. Weia.




Der Softdrink "Barr - Raspberryade (Scotland)" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 0.5 Punkte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top