Bauer – G wie Granatapfel

20140122-180341.jpg

Riecht nach einer Mischung aus vergorener Kirsche und Karotte. Schmeckt scharf und hart. Undefiniert sauer bis zum Anschlag. Im Abgang etwas apflig mit dezenter Traube, der sich frühestens nach dem zweiten Schluck zeigt. Wenig harmonisch. Der Granatapfel geht völlig unter. Für Schorle ´n Hamma-Geschmack. Also Nee.




Der Softdrink "Bauer - G wie Granatapfel" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 1.5 Punkte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top