J-Tränk (revisited)

20140625-181932.jpg

Neues Etikett – Neues Glück. Ab und an müssen Softdrinks mal revisited werden, der erste Test war vom Oktober 2013. Allora:
Riecht süß dazu undefiniert parfümiert. Schmeckt nicht süß, dafür aber undefiniert-parfümiert. Im Abgang schlundet eine minimale Bitternote. Die Birne bummt, Ingwer weniger. Bestimmt für alle, die Birne mögen und dazu einen etwas asketischen Öko-Touch nach eingeschlafenen Füßen. Ein Tester meinte die Parfumnote als “Rose” zu identifizieren.
Irritierend ist der Flitter in der Buddel. Birne? Gold wäre besser.




Der Softdrink "J-Tränk (revisited)" erhielt vom Softdrinkblog die Wertung 2.5 Punkte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top